Netflix stellt Film-Highlights 2021 vor

Noch nie konnte der Streamingdienst so viele Stars und namhafte Filmemacher für seine Sache gewinnen, was sich in einer beeindruckenden Vorschau auf die kommenden Film-Highlights der nächsten zwölf Monate niederschlägt. Darunter befinden sich auch viele Titel, die ursprünglich fürs Kino geplant waren, im Zuge der Coronakrise aber an Netflix abgetreten wurden. Nun scheint man förmlich hinauszuschreien: „Wer an unserem Thron kratzen will, muss es mit diesem Programm aufnehmen!“ Und hier ist wahrlich für jeden etwas dabei:


Externer Inhalt youtu.be
Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


Actionreiche Streaming-Unterhaltung wie Red Notice mit Comichelden wie Dwayne „The Rock“ Johnson, Gal Gadot (Wonder Woman) und Ryan Reynolds oder Sweet Girl mit Aquaman’s Jason Momoa; unheimliche Kost wie Zack Synders Zombie-Spektakel Army of the Dead, der von James Wan produzierte Slasher There’s Someone Inside Your House oder der Startschuss der Fear Street-Trilogie; hochspannende Buchadaptionen, vertreten durch The Woman in the Window und The Last Letter from Your Lover; endzeitliches Kino wie der an Birdbox und The Last of Us erinnernde Awake oder der prominent besetzte Don’t Look Up mit Leonardo DiCaprio und Jennifer Lawrence, in dem ein Meteor auf die Erde zurast.


dont-look-up-leonardo-dicaprio-social.jpgAuch der deutsche Regisseur Peter Thorwarth (Bang Boom Bang, Die Welle) ist vertreten und liefert mit Blood Red Sky den Startschuss für ein actionreiches Vampir-Gemetzel über den Wolken, angesiedelt in einem bereits gestarteten Flugzeug. Hinzu kommen vielversprechende Titel wie der neue Alexandre Aja-Film O2 über eine Frau, die in einem sargähnlichen Behältnis erwacht und langsam zu ersticken droht, das in Schwarz-Weiß gehaltene Drama Malcolm & Marie mit Zendaya und John David Washington, der vor allem für jugendliche Zuschauer gedachte Gruselfilm Nightbooks und Robin Robin, ein animiertes Stop Motion-Musical von Aardman (Wallace & Gromit, Shawn das Schaf), oder der Sci/Fi-Thriller Stowaway mit Anna Kendrick.


Netflix hat sich das Ziel gesetzt, jede Woche einen der aufgeführten Filme veröffentlichen zu wollen. Man sieht: Die hier vorgestellten Titel sind nur die Spitze des Eisberges und ein kleiner Vorgeschmack, ebenso wie der Trailer selbst. Denn zu einem Großteil der angekündigten Netflix-Neustarts dürfte derzeit noch gar kein bewegtes Material vorliegen.

Antworten